Menu
Logo Protec Austria

Automotive OEM / Karosseriebau

Die Karossen müssen unbeschliffen bleiben, will man im Rohbau wirtschafltlich und qualitativ optimal arbeiten.

Heisse Metallspritzer entstehen beim MIG/MAG Schweissen, Punkt Schweissen, Laser Schweissen, MIG Löten etc. Diese Spritzer brennen sich in die Blechoberfläche ein – insbesonders beim Schweissen verzinkter Bleche. Dadurch entsteht Qualitätsverlust an Sichtflächen, montagerelevanten Flächen und eine Schwachstelle im Korrosionschutz.

Schutz mit Metallotion PROTEC CE15L+ erhält die Oberflächenqualität, Nacharbeit wird somit vermieden. Die Zinkschicht bleibt erhalten und unproduktive Putzarbeit entfällt. Dabei ist volle Prozess-Sicherheit gegeben – vom Schweissen bis hin zur KTL Beschichtung.

Auch beim Laserschweissen von Aluminiumblechen, z.B. bei Anbauteilen, kann auf gleiche Weise geschützt werden.

Der Vorteil des Schweiss-Spritzer-Schutzes mittels PROTEC Fluids liegt in der einfachen Anwendung und dem Schutz direkt an der Oberfläche, auch bei komplexen Konturen. Das Fluid wird (bis zu 3 Wochen) vor dem Schweissen aufgesprüht. Danach ist nichts mehr zu beachten, zuverlässiger Schutz ist gegeben und die Prozesse laufen völlig unbeeinflusst ab.

Die Applikation erfolgt manuell oder voll automatisiert. PROTEC kann das Know-how für effektive und effiziente Applikationstechnik beisteuern.

Automotive Komponenten / Zulieferer

Kostenreduktion und Qualitätssteigerung sind bei der Fertigung von Komponenten der Automobil-Zulieferindustrie besonders gefragt. Etwa bei der Produktion von Achsen, Stossdämpfern, Auspuffsystemen, Sitzen, Felgen und anderer Komponenten. Der Schutz gegen das Anhaften von Schweiss-Spritzern mit PROTEC Bio Anti-Spatter Fluids kann hier einen wesentlichen Beitrag leisten!

Der Schutz der Bauteile erspart Nacharbeit und erhält die Oberflächenqualität. Der Schutz der Vorrichtungen erspart Putzarbeit, verlängert Standzeiten und verhindert Störungen.

So wird etwa in der Achsfertigung die Visco-Lotion PROTEC CE15V+ für den Vorrichtungsschutz eingesetzt. Das erhöht deren Lebensdauer und die Zyklen der (Trockeneis-)Reinigung werden verlängert – kurz: Kosten werden gespart.

Schweiss-Spritzer auf Bauteilen sind zu vermeiden: An Anschlussstellen, Gewinden, auf Sichtflächen und generell um einen optimalen Korrosionsschutz zu erzielen. Der Schutz mit Metallotion PROTEC CE15L+ oder mit Welding-Milk PROTEC CE16M verhindert das Anhaften der Schweiss-Spritzer zuverlässig bei maximaler Prozess-Sicherheit für Schweiss- und Beschichtungsprozesse (z. B. KTL-Beschichtung).

Fahrzeugbau Zug, Bus, LKW

In Fahrzeugbau spielen Sicherheit und Korrosionsschutz vorrangige Rollen. Unter zunehmendem Kostendruck bei gleichzeitig höherem Anspruch an Oberflächenqualität eine herausfordernde Aufgabe.

PROTEC kann hier einen wesentlichen Beitrag leisten: Schutz gegen das Anhaften von Schweiss-Spritzern an Bauteilen und Vorrichtungen bei gleichzeitiger Prozess-Sicherheit.

Beispiele für erfolgreiche Anwendungen sind etwa der Schutz der Gerippe und der Vorrichtungen in der Bus Fertigung, Schutz der Rahmen in der Fertigung von Sattelaufliegern, Bauteilschutz in der Herstellung von Zuggarnituren und Drehgestellen etc.

PROTEC Schweiss-Schutz-Fluids sind für Schweiss-Prozesse und alle gängigen Beschichtungs-Verfahren geprüft und freigegeben, etwa für KTL-Beschichtung, Feuerverzinken, Lackierung (auch Wasserbasis-Lack), Pulverbeschichtung etc.

Stahlbau, Lohnfertigung

Beim MIG/MAG Schweissen im Stahlbau bzw. Metallbau ist oft noch hohes Potenzial im Einsparen von Nacharbeit durch anhaftende Schweiss-Spritzer gegeben. Häufig werden für den Bauteilschutz ungeeignete Pistolensprays verwendet. Diese bieten geringe Schutzwirkung und haben das Risiko von Nebenwirkungen wie Beschichtungsfehlern, etwa beim Feuerverzinken oder Lackieren.

PROTEC bietet eine stabile Lösung mit enormer Schutzwirkung gegen das Anhaften von Schweiss-Spritzern. Mit PROTEC Schweiss-Schutz wird auch bei manueller Anwendung maximale Prozess-Sicherheit erzielt – von der Schweissnahtgüte bis hin zur Beschichtung. Selbst bei übermässigem Auftrag ist ideale Überschweissbarkeit gegeben. PROTEC Schweiss-Schutz-Fluids sind nicht brennbar und biologisch abbaubar, also auch sicher für Anwender und Umwelt. Die integrierte Entfettungswirkung führt zu idealen Voraussetzungen für anschliessende Beschichtungsverfahren.

Kurz: PROTEC bietet optimalen Schutz gegen Schweiss-Spritzer – ohne Nebenwirkungen. Damit steigen Produktivität und Oberflächenqualität.

Ladenbau und Möbelbau

Im Ladenbau bzw. Möbelbau (bis hin zu Fitnessgeräten oder Spielgeräten) ist der Anspruch an Oberflächenqualität besonders hoch. Anhaftende Metall-Spritzer aus MIG/MAG Schweiss-Prozessen würden die wahrgenommene Qualität an Sichtflächen negativ beeinflussen und auch zu Verletzungsrisiken führen.

Der Schutz der geschweissten Komponenten mit Metallotion PROTEC CE15L+ führt zu sauberen Oberflächen und optimaler Vorbereitung für Pulverbeschichtung, Lackierung oder anderen Beschichtungsverfahren.

Metallotion PROTEC CE15L+ ist auch für Edelstahl optimal geeignet.

Ergebnis: Perfekte Oberflächen, ohne Zusatzaufwand, ohne Investitionsaufwand.

Landmaschinenbau

Unterschiedliche Blechstärken, Schweissen mit viel Energie, oftmals auch in Zwangslagen, gepaart mit steigendem Anspruch an die Oberflächenqualität – hier führt die Verwendung von Schweisstrennmittel am Bauteil zu grossen Einsparungen:

Durch den Einsatz von PROTEC Schweiss-Schutz-Fluids wird Nacharbeit minimiert, die Oberflächenqualität bleibt erhalten. Funktion, optimaler Korrosionsschutz und  die Qualität der Sichtflächen sind so ohne Zusatzaufwand gewährleistet.

PROTEC Schweiss-Schutz-Fluids bieten Prozess-Sicherheit – vom Laserschneiden über das Schweissen bis hin zur KTL-Beschichtung. Anwendersicherheit und Nachhaltigkeit sind mit PROTEC Produkten selbstverständlich.

Baumaschinen und Kranbau

In der Herstellung von Baumaschinen sowie im Kranbau sind oft hochfeste Materialien und grosse Blechstärken im Spiel – die Spritzerentwicklung beim MAG-Schweissen ist trotz aktueller Verfahren ein Thema, etwa beim Zünden und in Zwangs- bzw. Decklagen. Bauteilschutz beim Schweissen und Laserschneiden führt daher zu deutlich gesteigerter Produktivität durch Minimierung von Nacharbeit und höherer Oberflächenqualität.

Prozess-Sicherheit beim Schweissen (Porenfreiheit), keine Erhöhung des diffusiblen Wasserstoffgehalts (Feinkornstahl), so wie die volle Lack beziehungsweise KTL- Verträglichkeit sind für PROTEC Basisanforderungen. Anwendersicherheit und Umweltschutz sind inbegriffen.

Anlagenbau und Kraftwerksbau

Ob Serienfertigung oder Projekt-Geschäft, Schutz gegen Schweiss-Spritzer steigert die Produktivität der Schweisserei erheblich. Die Nacharbeit kann weitgehend entfallen. Die Oberflächenqualität bleibt durch den Einsatz von PROTEC erhalten.

Da PROTEC in den vielfältigen Beschichtungsverfahren keine Probleme verursacht, ist die Flexibiliät so hoch wie die Prozess-Sicherheit.

Beispiele für erfolgreiche Einsatzgebiete der PROTEC Schweiss-Schutz Fluids in diesem Bereich sind Transformatorenbau, Bau von Windkraftanlagen, Lüftungstechnik, Fördertechnik, Herstellung von Fertigungsmaschinen (wie CNC), Schaltschränken und Gehäusen etc.

Behälterbau und Leitungsbau

Besondere Anforderungen im Behälterbau (Kessel, Boiler etc.), wie etwa die Emissionsarmut beim Schweissen im Behälter-Innenraum und höchste Prozess-Sicherheit (Porenfreiheit) erfüllt PROTEC mit nicht brennbaren Produkten auf pflanzlicher Basis. Schutz beim Schweissen und (Laser-)Schneiden führt so zu sicherer Vermeidung von Nacharbeit – ohne Nebenwirkungen.

PROTEC kann bei allen gängigen Beschichtungsverfahren problemlos angewendet werden – selbst beim Emaillieren, wo die Spritzerfreiheit eine besonderer Bedeutung für die Endqualität der Oberfläche hat.

Laserschneiden Flachbettlaser

Beim Laserschneiden von Blechen haften Spritzer und Schlacke an Blechoberseite (Einstich), Blechunterseite (Reflexion von unten) und an den Auflagen.

Durch den Einsatz der Laser-Lotion PROTEC LC20A wird das Anhaften von Spritzern und Schlacke wirkungsvoll verhindert. Dies führt zu deutlichen Verbesserungen:

  • Höhere Prozess-Sicherheit beim Start des Schnitts, da der Schlacke-Ring am Einstich nicht anhaftet.
  • Die Oberflächenqualität des Blechs bleibt erhalten – es entsteht keine Nacharbeit.
    Beispielsweise ist beim Schneiden von Edelstahlblech insbesondere die Blechunterseite zu schützen.
  • Durch den Schutz der Auflagen wird etwaiger Reinigungsaufwand reduziert und die Lebensdauer der Leisten verlängert (auch bei Kupferleisten).

Rohr- und 3D-Laserschneiden

Am 3D Laser kommt es zu vermehrter Anhaftung von Spritzern und Schlacke.

Am Rohrlaser ist die Rohr-Innenwand gegen das Anhaften der ausgeblasenen Schlacke zu schützen. Dies ist bei Fluid fördernden Rohren, Sichtflächen und funktions- bzw. montagerelevanten Flächen erforderlich.

Laser-Lotion PROTEC LC20A wird einfach vor dem Schnitt aufgesprüht und hält die Oberflächen sauber – ohne unerwünschte Nebenwirkungen. Für den Rohr-Innenschutz empfehlen wir (insbesondere bei kleinen Durchmessern) das Produkt Metallotion PROTEC CE15L+.

Lasergravur

In der Laser-Gravur sind oft sehr feine Strukturen zu erzielen, die nicht durch Spritzer verunreinigt werden dürfen. Nacharbeit ist hier kaum möglich, daher ist die Anhaftung von Spritzern und Schlacke zu vermeiden.

Laser-Lotion PROTEC LC20A trägt wesentlich zur Erzielung perfekter Ergebnisse in der Laser-Gravur bei.

Beispielsweise in der Herstellung von Druckzylindern bzw. Rotationsdruckschablonen.

Schweissdraht Herstellung

Durch das richtige Finish kann die Oberflächenqualität von Schweissdraht – und damit dessen Verarbeitbarkeit – deutlich gesteigert werden.

PROTEC WLS Fluids dienen der Feinreinigung und Beschichtung von Schweissdraht bzw. auch Drahtelektroden für Löt-Prozesse (CuSi3, CuAl8).

Bereits auf Ebene des Herstellers ergeben sich Vorteile wie verbessertes Lagenspulen und Fasswickeln, Reduktion von Ausschuss.

Temporärer Korrossionsschutz führt zu perfektem Erhalt der Oberflächenqualität bis zur Verarbeitung (etwa auch bei Blankdraht).

In der Verarbeitung im Schweiss- bzw. Lötprozess sind optimale Förderbarkeit und Zündverhalten gegeben, was zu maximaler Kundenzufriedenheit führt.

MIG/MAG Drahtoptimierung

PROTEC WLS Fluids können direkt im Schweissprozess eingesetzt werden.

Damit wird eine Feinreinigung des Schweissdrahtes direkt vor dem Drahteinlauf realisiert, was zu optimaler Sauberkeit führt. Gleichzeitig wirken PROTEC WLS Fluids als Kontaktschmierstoff. Der Förderwiderstand wird reduziert, das Losfahren wird erleichtert, der Verschleiss sinkt.

In der Stromdüse wird die Kontaktierung verbessert, Mikrolichtbögen vermieden.

Ergebnis: Stabiler Lichtbogen mit optimalem Zündverhalten und reduziertem Spritzerauswurf.

Orbitalschweissen Drahtoptimierung

Beim Orbitalschweissen ist Prozess-Sicherheit in besonderem Ausmass erforderlich. Gleichzeitig führen die schwierigen Förderbedingungen oft zu Problemen. Mit PROTEC WLS Fluids wird die Förderbarkeit der Drahtelektrode signifikant verbessert. Der Orbitalschweissprozess läuft dadurch stabiler ab, was die Produktivität deutlich erhöht.

Federnherstellung

PROTEC WLS Fluids erzeugen einen reduzierten und konstanten Reibungswert des Drahtes. Die ursprünglich für Schweissdraht entwickelten Fluids wurden von Federnherstellern für sich entdeckt: Die Wiederholgenauigkeit beim Federnwickeln steigt deutlich mit dem Einsatz von PROTEC WLS.

Copyright 2018 PROTEC® Trading GmbH. All rights reserved.